DamenLikörChor

17. A-cappella-Festival

17. A-cappella-Festival
Datum/Uhrzeit 23.02.14 17:00  - 23.02.14 19:00 Als iCal-Datei herunterladen
Betreff DamenLikörChor
Adresse Banter Deich 1 a
26382 Wilhelmshaven
Kontakt www.pumpwerk.de
Ausrichter Kulturzentrum Pumpwerk
reduzierte Karten

Unsere Mitglieder und Kunden erhalten reduzierte Karten über die Website des Kulturzentrum Pumpwerk im Bereich Sponsorentickets mit dem Passwort "Voba" auf www.pumpwerk.de

Veranstaltungsdetails

Das 17. A-cappella-Festival präsentiert den Damenlikörchor mit "Was geht?". Wenn die vierzig Frauen des Hamburger Damenlikörchors die Bühne entern, ist Wohlklang garantiert. Und nicht nur das! Figurschmeichelnde Kleider, wallende Haare und dramatisches Make-Up bilden ein singendes Bühnenbild, in dem gelesen, getanzt, geflüstert, gestampft, gelacht und sehr viel gesungen wird.

Der Hamburger Frauenchor rockt! Mit seinen Songs über Liebe und Barmbeker Sonnenuntergänge, zu enge Kleider, Fußballclubs und Zicken in Geländewagen bringt er das Publikum strahlend und selbstironisch zum Kochen.

Was den Damenlikörchor  von anderen Chören unterscheidet: Im Wesentlichen nichts. Drei Stimmen, ein Dirigent, ein Pianist und jede Menge interne Querelen. Dem Austauschbedürfnis der Sängerinnen Herr zu werden, ist tückisch - den Dompteuren steht zuweilen der Schweiß auf der Stirn. „Die Damen, Disziplin!“ rief weiland Chorleiter Willner (bekannt von Emmi & Willnowsky) und schickte strenge Blicke. Nachfolger Dietmar Loeffler weiß die Früchte des harten Vorgänger-Regiments zu schätzen und schließt locker an.

Das Repertoire des Chors beinhaltet leise Klänge, große Intervalle und rhythmisch anspruchsvolle Stücke ebenso wie kraftvolle mehrstimmige Songs aus Pop, Musical, und Klassik. Solistinnen in unterschiedlichen Stimmlagen setzen Akzente und unterstreichen den professionellen Anspruch des Chors.

Apropos Professionalität: Da singen Anwältinnen, Mütter, Schauspielerinnen, Ritualpriesterinnen und Citymanagerinnen neben Journalistinnen, Kellnerinnen, Theateragentinnen und Cafébesitzerinnen, die choreigene Textschmiede bilden Drehbuchautorin Ruth Toma und die Hamburger Künstlerin Andrea Bongers. Aus ihrer Feder stammen die Texte für Publikums-Hits wie den "Zicken-Song", das „FC St.Pauli-Medley“ und „Die Ode an die linke Brust“.

Was vor 12 Jahren (so ganz genau weiß es keine mehr) in einer Barmbeker Küche als Schnapsidee begann, hat sich mittlerweile zu einem preisgekrönten Vokalensemble entwickelt: Publikumspreis beim NDR-Radio-Wettbewerb „Hamburg singt“, dritter Platz beim großen Chorwettbewerb des NDR-Fernsehens „Der Norden singt“ und zweiter Platz beim Altonale-Chorwettbewerb 2008. Was also fehlt noch? Ein erster Platz!! Doch Ruhm und Ehre sind auch nicht alles, denn das Credo des Damenlikörchors heißt: Singen macht glücklich. Prost!