Warnmeldung zu „angeblichen Transaktionsbestätigungen ins Ausland“

Wilhelmshaven, 4. Juni 2014

Bei mehreren Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken sind aktuell deutschlandweit dubiose E-Mail-Nachrichten eingegangen.

Die Nachrichten weisen auf eine angebliche Transaktion ins Ausland des Kunden hin. Nach Aussagen der Kunden sind diesbezüglich aber keinerlei Geschäfte getätigt worden. Für weitere „Informationen“ ist ein Link „Weitere Informationen zum Transaktions Volksbank“ angeführt. Hinter diesem Link verbirgt sich die nachfolgende dubiose Adresse: http://rossiusserv.ru/volksbank/.
Der Empfängername, die Rechnungsbeträge und Rechnungsnummern variieren in den jeweiligen Mailnachrichten.

Bitte löschen Sie derartige Mails sofort und öffnen die enthaltenen Links nicht. Weiterhin empfehlen wir Ihnen, ihre Konten in der nächsten Zeit auf unzulässige Transaktionen zu überprüfen.

Sollten Sie Unregelmäßgikeiten auf Ihrem Konto bemerken, so informieren Sie uns bitte umgehend und erstatten Anzeige bei der zuständigen Polizeidienststelle. Unter der nachfolgenden Internetadresse erhalten Sie darüber hinaus weitere Informationen der Polizei Niedersachsen. Sie haben dort auch die Möglichkeit, erhaltene E-Mails mit betrügerischem Inhalt zur Prüfung an die Polizei weiterzuleiten.

http://www.polizei-praevention.de/aktuelles/aktuelles-detailansicht/polizei-niedersachsen-analysiert-spammails.html

Tatjana Burgholte