Kundenreise nach Dresden

40 Kunden mit der Volksbank in der sächsischen Schweiz

Wilhelmshaven, 14. April 2014

Vom 10. bis 13. April 2014 ging es mit 40 Kunden in die Landeshauptstadt von Sachsen. Das Highlight der Reise war der Besuch der Oper "Die Zauberflöte" in der schönen Semperoper, einem der schönsten Opernhäuser der Welt.

Dresden Frauenkirche

Vier Tage Dresden und umzu stand für unsere Kundengruppe auf dem Programm, die am vergangenen Donnerstag nach Sachsen aufbrach.

Bei bedecktem Himmel und eisigem Wind empfing uns Dresden von seiner "grauen" Seite. Ein erster Spaziergang führte vorbei an der Semperoper, dem Zwinger, dem Residenzschloss und der Frauenkirche. Unweit der Brühlschen Terassen lag unser Hotel mit direktem Blick auf die Elbe.

Schloss Pillnitz

Für den zweiten Tag stand eine Rundfahrt durch das imposante Elbsandsteingebirge auf dem Programm. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen war das erste Ziel Schloss Pillnitz mit seinen wunderschön angelegten Gartenanlagen. Auf dem Weg weiter durch die sächsische Schweiz fuhren wir hoch auf die Bastei und genossen den Blick auf die Elbe aus rund 200 Höhenmetern über dem Elbspiegel.


Ein Rundgang durch die Festung Königstein schloss den Tagesausflug ab. Die Eindrücke des Tages konnten bei einem Abendessen im traditionellen Pulverturm unweit der Frauenkirche verarbeitet werden.

Am Samstag vormittag erfuhren wir im Rahmen einer Stadtrundfahrt Wissenswertes über Dresden. Vorbei an der bekannten Pfunds Molkerei und dem Senfladen mit unzähligen ungewöhnlichen Senfsorten über die Waldschlösschenbrücke in den repräsentativen Stadtteil Blasewitz mit seinen Jugendstilvillen führte uns die Tour wieder in die Altstadt. Dort haben wir zu Fuß die geschichtsträchtigen Gebäude von Semperoper über Zwinger bis Frauenkirche erkundet. Für interessierte Teilnehmer schloss der Stadtrundgang mit einer Messe und Führung in der Frauenkirche ab.

Mit einer modernen Inszenierung von Mozarts "Die Zauberflöte" in der Semperoper fand die Reise einen imposanten Abschluss.

Auf dem Rückweg hatten wir bei einem Abstecher in Leipzig noch die Möglichkeit, Eindrücke einer weiteren sehenswerten Stadt zu erhaschen, bevor wir am Abend wieder Wilhelmshaven erreichten.

Dresden Semperoper
Tatjana Burgholte